Der Therapiebegleithund

Tiergestützte Therapie umfasst unter Beiziehung der entsprechenden Fachleute geplante pädagogische, psychologische und sozialintegrative Angebote mit Tieren für Personen aller Altersgruppen mit kognitiven, sozial-emotionalen und motorischen Einschränkungen, Verhaltensstörungen und Förderschwerpunkten. Sie beinhaltet auch gesundheitsfördernde, präventive und rehabilitative Maßnahmen. Tiergestützte Therapie findet im Einzel- und Gruppensetting statt. Ein Therapiebegleithund ist entsprechend seines Einsatzgebietes ausgebildet und begleitet seinen ebenso spezialisierten und ausgebildeten Therapiehundeführer zu Einsätzen und unterstützt dessen Tätigkeit. Seine Einsatzmöglichkeiten sind dabei komplex und vielfältig.

Die durch ein Tier gestützte Therapie hat immer ein vordefiniertes Ziel, welches erreicht werden soll.

Beispiele:

- Unterstützer bei der logopädischen Arbeit in Praxen

- Unterstützer der Lehrer/Integrationshelfer bei schwer erziehbaren Kindern und Jugendlichen

- Unterstützer von Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Altenpflegern, Heilpraktikern und 

  Psychologen

- Helfer für geistig behinderte Menschen

Ausbildung zum Therapiebegleithundeteam bei Discovery Dog 

 

Ausbildungsgänge starten 2 x jährlich

Ausbildungsdauer: ca. 9 Monate 

Ausbildungsort: Homburg/Saar und umliegende Institutionen mit denen wir kooperieren

Begrenzte Teilnehmerzahl - 6-8 Hunde pro Ausbildungsgang!

Eignungstests ab sofort möglich nach vorheriger telefonischer Rücksprache!

Kontaktaufnahme ist möglich via E-Mail oder Telefon 

Kostenpunkt inkl Eignungstest, Prüfungsgebühren, Unterrichtsmaterial etc: 1150 Euro (inkl 19% Mehrwertsteuer) zzgl. 30 Euro für Kenntuch

Die Inhalte der Ausbildung richten sich nach unseren Standards der Therapiebegleithundeausbildung und können bei Interesse per Mail zugesandt werden.

Druckversion | Sitemap
© Discovery Dog